AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für private Endverbraucher und Händler,

GolfSyndikat - Stand 13.09.17 mit Version: 4.7

Präambel:

Die Fa. GolfSyndikat betreibt zu gewerblichen Zwecken unter der Domain www.GolfSyndikat.de eine Homepage und bietet seinen Kunden auf dieser Website insbesondere, jedoch nicht ausschließlich, Golfsportartikel, Indoorgolfausstattung insbesondere Golfsimulatoren und Mediadienstleistungen an. Außerdem kann die Fa. GolfSyndikat solche Produkte auch über diverse Internet-Verkaufsplattformen z.B. AMAZON; EBAY; HOOD, etc. anbieten.

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Die Plattform finden Sie unter https://webgate.ec.europa.eu/odr/

§ 1. Vertragsgrundlagen

Alle Verträge, die der Kunde über das Internet oder mittels sonstiger Fernkommunikationsmittel mit der Fa. GolfSyndikat abschließt, unterliegen ausschließlich diesen AGBs mit der Maßgabe, dass die §§ 3 und 4 betreffend das Widerrufsrecht ausschließlich im Verhältnis zu Käufern Anwendung finden, die gemäß § 13 BGB Verbraucher sind. Der Kunde erkennt die nachfolgenden AGBs mit seiner Bestellung bzw. seiner Gebotsabgabe z.B. bei AMAZON; EBAY; etc. ausdrücklich an. Die Fa. GolfSyndikat behält sich vor, diese Allgemeinen Geschäftsverbindungen jederzeit mit einer angemessenen Frist zu ergänzen oder abzuändern. Alle Angebote, Lieferungen und sonstige Leistungen werden zu den am Tag der Auftragserteilung geltenden Allgemeinen Geschäftsverbindungen erbracht.

§ 2. Angebot und Vertragsabschluss

2.1

Die in Prospekten oder ähnlichen Unterlagen enthaltenen und die mit einem sonstigen Angebot gemachten Produktbeschreibende Angaben wie Abbildungen, Zeichnungen, Beschreibungen, Maß-, Gewichts-, Leistungs- und Verbrauchsdaten sowie Angaben in Bezug auf die Verwendbarkeit von Geräten für neue Technologien sind freibleibend, soweit sie nicht ausdrücklich als verbindlich bezeichnet werden. Dies gilt insbesondere für den Fall von Änderungen und Verbesserungen, die dem technischen Fortschritt dienen. Geringe Abweichungen von solchen Produkt beschreibenden Angaben gelten als genehmigt und berühren nicht die Erfüllung von Verträgen, sofern sie für den Käufer nicht unzumutbar sind.

2.2

Die schriftlich, fernmündlich, per Internet-Auktion oder per Email erteilten Bestellungen des Kunden sind Bestellungen, an die der Kunde grundsätzlich eine Woche gebunden ist. Der Vertrag kommt durch Auftragsbestätigung oder Übersendung bzw. Übergabe der Ware innerhalb dieser Wochenfrist zustande. Bei Internet-Versteigerungen oder sonstigen Verkäufen gegen Höchstgebot vollzieht sich der Vertragsabschluss automatisch mit dem jeweils Meistbietenden beim Ende der Auktion. Hinsichtlich des Vertragsabschlusses z.B. unter AMAZON; EBAY; etc. gelten die für den Kunden dort einsehbaren AGBs von AMAZON; EBAY; etc. .

2.3

Etwaige Lieferhindernisse werden dem Käufer von der Fa. GolfSyndikat unverzüglich, spätestens jedoch binnen einer Woche, mitgeteilt.

2.4

Die Angebote der Fa. GolfSyndikat sind freibleibend und stehen unter dem Vorbehalt der rechtzeitigen Selbstbelieferung und Verfügbarkeit der Ware, sofern nicht im Einzelfall ausdrücklich etwas anderes schriftlich vereinbart wurde. Lieferschwierigkeiten oder Nichteinhaltung von Lieferterminen wegen gänzlicher oder teilweiser Nichtverfügbarkeit der Ware berechtigt den Käufer nach fruchtlosem Ablauf einer angemessenen, jedoch mindestens vierzehntägigen Nachfrist, vom Vertrag zurückzutreten. Weitergehende Rechte stehen dem Käufer in diesem Fall nicht zu.

2.5

Die in unseren Publikationen (Katalog, Internet usw.) angegebenen Farbbezeichnungen und Größenangaben unterliegen keinen Normen. Rückschlüsse auf bestimmte Abmessungen oder allgemeingültige Farbvorstellungen sind aufgrund dieser Angaben nicht möglich und begründen keine Beanstandungen.

2.6

Teillieferungen sind zulässig.

§ 3 Widerrufsrecht

3.1

Sofern der Käufer Verbraucher im Sinne von § 13 BGB ist, kann er seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen.

Dieser Widerruf ist der

Fa. GolfSyndikat
Hans-Peter Schmid
Asgardstrasse 21
81925 München
Deutschland
Email: info (at) golfsyndikat.de

gegenüber zu erklären.

Die Frist beginnt mit dem Erhalt einer deutlich gestalteten Widerrufsbelehrung in Textform, nicht jedoch vor dem Tage des Einganges der Sache bei dem Käufer. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

3.2

Im Fall des Widerrufs finden die Vorschriften über den gesetzlichen Rücktritt entsprechende Anwendung. Die beiderseits empfangenen Leistungen sind daher zurück zu gewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen herauszugeben. Soweit die Sache durch Paket versandt werden kann, ist der Käufer zur Rücksendung der Sache an die Fa. GolfSyndikat verpflichtet. Das Paket muss freigemacht sein. Die Rückgewährung empfangener Leistungen erfolgt Zug um Zug.

3.3

Bei jedem Warenwerten der zurückzusendenden Sache trägt der Käufer die Kosten der Rücksendung, es sei denn, dass die gelieferte Ware nicht der bestellten entspricht. Für den Fall, dass die Fa. GolfSyndikat die Kosten der Rücksendung zu tragen hat, übersendet sie dem Käufer entweder vorab einen Paketaufkleber in Form einer Freimarke des Paketdienstes oder erteilt einen Rückholauftrag auf seine Kosten des Paketdienstes oder ersetzt das Porto nach Absprache. Unfrei versandte Rücksendungen werden von der Fa. GolfSyndikat grundsätzlich nicht angenommen, sondern über den Paketdienst umgehend an den Absender zurückgesandt.

Adresse zur RÜCKSENDUNG von Waren lautet:

GolfSyndikat
Hans-Peter Schmid
Freischützstr. 96, 4. Stock
81927 München
DEUTSCHLAND

3.4

Der Käufer hat Wertersatz zu leisten, soweit sich der empfangene Gegenstand verschlechtert hat oder untergegangen ist. Dies gilt auch dann, wenn der Käufer die Verschlechterung oder den Untergang durch einfache Fahrlässigkeit verursacht hat oder wenn sie durch Zufall eingetreten ist. Wertersatz ist auch dann zu leisten, wenn der Käufer die empfangene Ware verbraucht, veräußert, verarbeitet oder umgestaltet hat. Die Pflicht zur Leistung von Wertersatz entfällt im Falle der Verschlechterung, wenn diese durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme entstanden ist.

3.5

Ein Widerrufsrecht besteht grundsätzlich nicht bei Verträgen über die Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind.

§ 4. Erstattung des Kaufpreises bei Widerruf

Unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von vierzehn Werktagen nach Rückerhalt der Ware wird die Fa. GolfSyndikat die Erstattung des gezahlten Kaufpreises aber nicht angefallenen Kosten für die Rücksendung vornehmen. Es werden nur freigemachte Sendungen angenommen. Hierzu hat der Käufer rechtzeitig, spätestens mit der Rücksendung, seine Kontoverbindung bekannt zu geben.

§ 5. Preise und Versandbedingungen an Endverbraucher

5.1

Es gelten die Preise, die zum Zeitpunkt der Bestellung auf den Internetseiten dargestellt wurden. Eine Korrektur offensichtlicher Irrtümer bleibt der Fa. GolfSyndikat vorbehalten.

5.2

Alle Preise verstehen sich in EURO und beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer (USt.). Diese wird am Tag der Rechnungsstellung in der jeweils gültigen Höhe der Bundesrepublik Deutschlands in der Rechnung gesondert ausgewiesen, soweit die Ware nicht als “Gelegenheit” der Differenzbesteuerung nach § 25a Abs. 2 UStG unterliegt oder soweit nicht aus anderen Gründen (z.B. bei Kommissionsgeschäften) ein separater Ausweis ausgeschlossen ist. Für Käufer außerhalb der EU gilt brutto für netto.

5.3

Zahlungen für Bestellungen aus dem Internet erfolgen ausschließlich per Vorkasse. Ausnahme hiervon können Lieferungen an registrierte Käufer sein.

5.4

Der Versand der Ware an den Käufer erfolgt nach Möglichkeit innerhalb von zwei Werktagen ab Zahlungseingang. Über etwaige Verzögerungen wird der Käufer von der Fa. GolfSyndikat unterrichtet.

5.5

Mit Eingang der Bestellung wird die Ware von der Fa. GolfSyndikat für den Käufer reserviert. Erfolgt eine Zahlung nicht innerhalb von einer Woche ab Vertragsabschluss, so behält sich die Fa. GolfSyndikat eine anderweitige Verfügung über die Ware vor.

Das Sammeln mehrerer Käufe ist auch nur innerhalb dieser Zeit möglich. Sollte das Gewicht der Lieferung 20,0 kg übersteigen, wird die Ware auf 2 Pakete verteilen, etc.. Dementsprechend fallen höhere Kosten für Verpackung und Versand an. Selbiges gilt auch für Sperrgut (als sperrig gelten Pakete die in Quaderform eine Länge von mehr als 120 cm oder eine Breite bzw. Höhe von über 60 cm haben).

5.6

Die Ware wird bei einem Warenwert über €100,00 im Regelfall als versichertes Paket versendet, unter €100,00 als Warensendung/Büchersendung. Die Fa. GolfSyndikat berechnet Versandkosten, der genaue Betrag dieser Gebühr richtet sich nach dem jeweiligen Artikel und ist in jedem Fall der Artikelbeschreibung oder dem Prospekt oder ähnlichen Unterlagen zu entnehmen. Rückständige Ware wird protofrei nachgeliefert. Für besonders sperrige oder schwere Sendungen, die die Post/PAKETDIENSTLEISTER nach ihren Bedingungen nicht mehr befördert, werden die jeweils tatsächlich anfallenden Frachtkosten berechnet. Die Fa. GolfSyndikat ist berechtigt, jedoch nicht verpflichtet, die Ware auf Rechnung des Käufers zu versichern. Fracht- und kostenfreie Versendung erfolgt nur nach besonderer schriftlicher Vereinbarung.

Bei Versendungen in Länder außerhalb der EU ist der Käufer für die ordnungsgemäße Einfuhrverzollung auf seine Kosten verantwortlich.

§ 6. Eigentumsvorbehalt

Sollte in Ausnahmefall eine Lieferung aufgrund entsprechender schriftlicher Vereinbarung mit dem Käufer nicht gegen Vorkasse erfolgen, so geht das Eigentum an der gelieferten Ware erst mit vollständiger Bezahlung des Kaufpreises auf den Käufer über. Vor Eigentumsübergang hat der Käufer keine Berechtigung zur Verfügung über die Ware. Solange die Fa. GolfSyndikat noch Eigentümer der Ware ist, hat der Käufer die Fa. GolfSyndikat unverzüglich zu informieren, wenn Dritte Rechte an der Ware, gleich welcher Art, geltend machen.

§ 7. Gewährleistung

7.1

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsfristen von derzeit 24 Monaten für Neuwaren und 6 Monaten für Ausstellungsstücke/Gebrauchtwaren ab dem Kaufdatum im Endkundenbereich. Das Gewährleistungsrecht umfasst alle Mängel welche im Material und der Verarbeitung begründet liegen.

Ansprüche des Käufers auf das Gewährleistungsrecht sind davon abhängig, dass der Käufer die Mängel schriftlich per Brief oder Email unter Angabe des Kaufdatums bei der Fa. GolfSyndikat anzeigt.

Die reklamierte Ware muss sodann nach Aufforderung zusammen mit einer Kopie der Original-Rechnung sowie einer formlosen aber detaillierten Fehlerbeschreibung, ausreichend frankiert an die:

GolfSyndikat
Hans-Peter Schmid
Freischützstr. 96, 4. Stock
81927 München
DEUTSCHLAND
Info(at)GolfSyndikat.de

eingeschickt werden. Unfrei versendete Artikel werden von der Fa. GolfSyndikat nicht angenommen.

7.2

Gemäß § 437 BGB hat der Käufer bei Mängeln an der gelieferten Sache zunächst nur einen Anspruch auf Nacherfüllung. Erst nach zwei erfolglosen Nacherfüllungsversuchen von der Fa. GolfSyndikat stehen dem Käufer die weiteren gesetzlichen Gewährleistungsansprüche, wie Minderung des Kaufpreises und Rücktritt vom Vertrag, zu.

7.3

Entscheidet sich der Käufer bei defekter Neuware für eine Nachbesserung (Reparatur), so hat er die Ware auf Verlangen von der Fa. GolfSyndikat zur Unterstützung einer zügigen Abwicklung des Gewährleistungsfalls, unmittelbar an den Hersteller zu senden, dessen Anschrift dem Käufer von der Fa. GolfSyndikat unverzüglich mitgeteilt wird. Die Fa. GolfSyndikat erstattet dem Käufer die hierbei anfallenden Versandkosten, sofern der Hersteller nicht selbst eine Erstattung vornimmt.

7.4

Das Gewährleistungsrecht ist grundsätzlich ausgeschlossen bei Waren, die ausschließlich als historische Sammlerstücke ohne Funktionsgarantie verkauft und als solche bezeichnet wurden sowie auf Waren aller Art mit bekannt gegebenen Produktions- und/oder Fabrikationsfehlern. Wenn der Käufer die gelieferte Ware verändert, beschädigt, oder unsachgemäß behandelt erlischt das Gewährleistungsrecht ebenso.

7.5

Verschleiß (Abnutzung) fällt nicht unter das Gewährleistungsrecht darunter fallen z.B. Leistungsverlust bei Akkus, Leistungsverlust bei Projektorlampen, Abnutzungen bei Leinwänden für Golfsimulatoren und Abschlagmatten, etc..

7.6

Die Abtretung von Gewährleistungsansprüchen an Dritte ist ausgeschlossen.

7.7

Verkauft der Käufer die von der Fa. GolfSyndikat gelieferten Waren an Dritte, ist ihm untersagt, wegen der damit verbundenen gesetzlichen und/oder vertraglichen Gewährleistungsansprüche auf die Fa. GolfSyndikat zu verweisen.

7.8

Ist der Käufer Kaufmann, berühren Mangelrügen die Fälligkeit des Kaufpreisanspruches nicht, es sei denn, ihre Berechtigung ist durch die Fa. GolfSyndikat schriftlich anerkannt oder ist rechtskräftig festgestellt.

7.9

Angaben zur Funktion und Anwendung von Neu- und Gebrauchtware oder sonstige technische Auskünfte erteilt die Fa. GolfSyndikat nach bestem Gewissen und aufgrund vorhandener Erfahrungen. Diese Angaben stellen jedoch grundsätzlich keine Beschaffenheitsgarantie für die Ware dar.

7.10

Die Fa. GolfSyndikat ist berechtigt, Leistungen aus Gewährleistung davon abhängig zu machen, dass der Käufer die schadhafte Ware zuvor an die Fa. GolfSyndikat oder den Hersteller zurücksendet und eine Überprüfung der Reklamationen ermöglicht. Sofern der Käufer der Fa. GolfSyndikat die Überprüfung verweigert, wird die Fa. GolfSyndikat von der Gewährleistung befreit. Stellt sich heraus, dass ein Fehler trotz eingehender Prüfung nicht feststellbar ist oder stellt sich heraus, dass der Fehler vom Käufer selbst verursacht wurde beziehungsweise es sich um einen Verschleiß handelt, sind Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen. Dem Käufer wird die Ware dann in dem Zustand zurückgesandt in dem die Fa. GolfSyndikat die Ware erhalten hat, es sei denn der Käufer hat sich zuvor schriftlich zur Übernahme der Reparatur- und Versandkosten bereit erklärt.

7.11

Software- und Datenbankpflege obliegt immer dem Hersteller der Produkte. GolfSyndikat übernimmt hierfür keine Gewährleistung und verweist alle Ansprüche im Zusammenhang mit Produkten deren Software nicht mehr aktualisiert oder deren Datenbank nicht mehr gepflegt oder erweitert wird an den Hersteller.

§ 8. Transportschäden

8.1

Transportschäden können grundsätzlich nur dann anerkannt werden, wenn sie der Fa. GolfSyndikat vom Empfänger/Käufer unverzüglich, spätestens jedoch 48 Stunden nach Erhalt der Ware, schriftlich oder per Email angezeigt werden, wobei es zur Fristwahrung auf die rechtzeitige Absendung der Anzeige ankommt.

8.2

Bei Sendungen, die durch einen Paketdienstleister befördert werden, sind von außen sichtbare, wie auch erst bei Paketöffnung feststellbare Transportschäden sofort nach Erhalt der Sendung in Form einer Niederschrift bekannt zu geben. Dies obliegt dem Empfänger/Käufer ebenso wie die unverzügliche Mitteilung des Transportschadens an die Fa. GolfSyndikat. Ein Verstoß gegen diese Obliegenheiten hat den Ausschluss eines Ersatzanspruchs zur Folge.

8.3

Hat der Empfänger/Käufer in der Frist von Ziffer 8.1 mitgeteilt, dass die Ware auf dem Postweg beschädigt oder verloren gegangen ist, so wird die Fa. GolfSyndikat unverzüglich Ersatzansprüche gegenüber dem Verursacher anmelden oder Nachforschungsanträge hinsichtlich des Verbleibs der Ware stellen. Die Fa. GolfSyndikat ist nicht verpflichtet, eine Ersatzlieferung an den Empfänger/Käufer durchzuführen oder den Kaufpreis an den Empfänger/Käufer zurückzuerstatten, solange der Transportschaden nicht eindeutig festgestellt oder das Nachforschungsverfahren noch nicht abgeschlossen wurde. Der Empfänger/Käufer ist verpflichtet einen Transportschaden mit einer Niederschrift beim zuständigen Transportunternehmen zu melden und die Fa. GolfSyndikat hiervon zu unterrichten.

§ 9. Haftung

Eine über die Regelungen in § 7 hinausgehende Haftung von der Fa. GolfSyndikat für unmittelbare oder mittelbare Schäden (gleich aus welchem Rechtsgrund und soweit gesetzlich zulässig) ist ausgeschlossen, es sei denn die Schadensursache beruht auf Vorsatz, grober Fahrlässigkeit, dem arglistigen Verschweigen eines Mangels oder auf dem Fehlen zugesicherter Beschaffenheit.

 

Haftungsansprüche begrenzen sich für Geräte die zur Miete dem Kunden von GolfSyndikat überlassen wurden auf max. 50% der vertraglich vereinbarten Mietsumme. Diese Haftungsbeschränkung gilt immer bei Miete, insofern keine grobe Fahrlässigkeit den Haftungsanspruch begründet.

§ 10. Höhere Gewalt

Für den Fall, dass die Fa. GolfSyndikat die geschuldete Leistung aufgrund höherer Gewalt (insbesondere Krieg, Naturkatastrophen) nicht erbringen kann, ist die Fa. GolfSyndikat für die Dauer der Hinderung von der Leistungspflicht befreit. Ist die Fa. GolfSyndikat die Ausführung der Bestellung bzw. Lieferung der Ware länger als einen Monat aufgrund höherer Gewalt unmöglich, so ist der Käufer zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Weitere Rechte stehen dem Käufer in diesem Fall nicht zu.

§ 11. Datenschutz

11.1

Die Fa. GolfSyndikat hält sich an die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen und nutzen Ihre Daten nur für Zwecke, zu denen Sie uns berechtigt haben. Wir werden die im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung erhaltenen Daten im Sinne der Datenschutzgesetze verarbeiten, speichern, auswerten und nutzen. Wir verwenden persönliche Daten zur Abwicklung der Aufträge und eventueller Reklamationen. Ihre Email- Adresse nutzen wir ferner nur für Mitteilungen zu den Bestellungen und Aufträgen sowie für Informationsschreiben, welche für Sie von besonderem Interesse sein könnten, wie z.B. wesentliche Änderungen des Angebots, Produkte, Sonderangebote und -Aktionen. Wenn Sie diese Informationsschreiben nicht erhalten möchten, dann melden Sie dies bitte unter der Email-Adresse: info(at)GolfSyndikat.de. Sie haben jederzeit ein Recht auf Auskunft sowie ein Recht auf Sperrung und Löschung Ihrer gespeicherten Daten.

11.2

Grundsätzlich gibt die Fa. GolfSyndikat Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Es gehört zu unseren Grundsätzen, Ihre Daten vertraulich zu behandeln. Ausnahmen bilden nur Fälle in denen die Fa. GolfSyndikat auf Dienstleistungsunternehmen zurückgreifen muss. Das sind z.B. Dienstleistungsunternehmen für die Zustellung von Paketen, für die Abwicklung von Zahlungen (Rechnungskauf und Lastschrift) sowie das Zusenden von Briefen oder Emails. Die Dienstleistungsunternehmen sind verpflichtet, Ihre Daten nur so zu nutzen, dass sie Ihre Dienstleistungen Ihnen gegenüber erfüllen können. Die Dienstleistungsunternehmen sind verpflichtet, die Daten gemäß den Deutschen Datenschutzbestimmungen sowieso verantwortungsbewusst zu behandeln.

§ 12. Erfüllungsort, Gerichtsstand und Rechtsordnung

12.1

Von diesen Bedingungen abweichende oder diese Bedingungen ergänzende Vereinbarungen bedürfen im Einzelfall, zu ihrer Wirksamkeit, der Schriftform.

 

12.2

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Geltung des „Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf vom 11. April 1980″ ist ausgeschlossen.

12.3

Hat der Käufer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland oder verlegt er nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland, ist der Geschäftssitz der Fa. GolfSyndikat Gerichtsstand. Dies gilt auch, falls Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt des Käufers im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

12.4

Im übrigem gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

§ 13. Sonstige Vereinbarungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden oder sollte der Vertrag eine ausfüllungsbedürftige Lücke enthalten, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen oder der Lücke tritt eine dem wirtschaftlichen Zweck der Vereinbarung nahe kommende Regelung, die von den Parteien vereinbart worden wäre, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätten. Gleiches gilt für die Unvollständigkeit der Bestimmungen entsprechend.

§ 14 Anbieterkennzeichnung

GolfSyndikat – hps mediaagentur

Hans-Peter Schmid

WebSite:  www. GolfSyndikat.de      e-Mail : info(at)GolfSyndikat.de

Umsatzsteuer-ID: DE229123578     Steuernummer: 148/116/20557

zuständiges Amtsgericht: München

Inhaber: Herr Hans-Peter Schmid

§ 15 Hinweispflichten nach BattVO zur Entsorgung von Batterien

Gemäß § 12 Satz 1 Nr. 1-3 BattVO (Verordnung über die Rücknahme und Entsorgung gebrauchter Batterien und Akkumulatoren (BattVO) vom 27. März 1998 (BGBl. I S. 658)) weisen wir darauf hin, dass Sie als Endverbraucher zur Rückgabe gebrauchter Batterien und/oder Akkumulatoren gesetzlich verpflichtet sind. Die Batterien und/oder Akkumulatoren können nach Gebrauch bei uns oder in Ihrer unmittelbaren Nähe unentgeltlich zurückgegeben werden. Werden Batterien und/oder Akkumulatoren an uns zurück gesandt, ist das Paket ausreichend zu frankieren.

Das nachfolgende Symbol bedeutet, dass es sich um schwermetallhaltige, schadstoffhaltige Batterien/Akkumulatoren handelt, die nicht mit dem einfachen Haus- oder Gewerbeabfall entsorgt werden dürfen. Die unter dem Symbol befindlichen Abkürzungen bedeuten: „Cd“ (Cadmium), „Li“ (Lithium) / „Li-Ion“ (Lithium-Ionen), „Ni“ (Nickel), „Mh“ (Metallhydrid), „Pb“ (Blei), „Zi“ (Zink).

Letzte Änderung: 13.09.2017 mit gültiger Version 4.7

Fa. GolfSyndikat, Hans-Peter Schmid, Tel. +49 (0) 89 59918297, info (at) golfsyndikat.de